Aron Boks

Aron Boks ist Slam Poet, Autor und Moderator. 2019 erhielt er den Klopstock Förderpreis für Neue Literatur, im selben Jahr erschien sein autobiografisches Buch „Luft nach Unten“, in dem er Magersucht bei Männern thematisiert. Er ist Frontmann der Band „Das zappelnde Tanzorchester“ und lebt in Berlin.

Sein Patreon findet ihr unter: https://www.patreon.com/aronboks

Luft nach Unten

„eine feste Größe der Berliner Literaturszene“

Rundfunk Berlin Brandenburg

„Joa. Das muss man erst einmal so hinkriegen“

Rainer Haseloff (Ministerpräsident von Sachsen Anhalt)

»Irgendwann gibt es nur noch ein Ziel: immer weniger, immer weiter nach unten. Mir passiert nichts, wieso gerade mir? Weniger – nur so funktioniert es.« Die Vorgeschichte des Autors ist schnell erzählt: behütete Kindheit – mit Eltern, die sogar noch zusammen sind. Nun hat er eine Wohnung in seiner Wahlheimat Berlin und ist extrem essgestört. Anorexia nervosa. Und das als Junge!

Sein Leben verläuft in einem engmaschig gestrickten Netzwerk aus Lügen, Verstecken und stetig sinkendem Gewicht. Er wird immer unsichtbarer – es läuft also alles nach Plan.

Wäre da nicht der Sturz im U-Bahnhof, der ihn in die Universitätsklinik bringt. Dort sind sie sich in einer Sache einig: Therapie. Und doch so viele Fragen: Wie funktioniert das? Ein junger Mensch (ein Mann!), der eigentlich Bilderbuchbedingungen genießen sollte, entscheidet sich fürs Leiden. Für die Begrenzung. Für die Sucht.

Dazwischen häufen sich Fragebögen, Anrufe, nachhakende Medizinstudentinnen, Therapeuten, wütende Fleischverkäuferinnen – und viele Gespräche mit einem inzwischen vergifteten Spiegelbild.

„Der Autor Aron Boks zeigt hier, wie eine privilegierte Gesellschaft auf eine Essstörung herabblickt, deren Ernsthaftigkeit für sie nur schwer nachvollziehbar ist und die einen jungen Menschen doch komplett verwandelt. Am Ende bleibt allein die eigene Entscheidung – für oder gegen das Leben. »In ›Luft nach unten‹ schildert der 22-Jährige gleichzeitig selbstironisch und dramatisch den Alltag und Wahnsinn eines Magersüchtigen – und zwar so fesselnd, dass man nicht aufhören kann zu lesen“

brigitte.de

„›Irgendwann gibt es nur noch ein Ziel: immer weniger, immer weiter nach unten. Mir passiert nichts, wieso gerade mir? Weniger – nur so funktioniert es‹, erzählt Aron Boks in seinem Buch ›Luft nach unten‹. Ein junger Mensch, der eigentlich Bilderbuchbedingungen wie eine behütete Kindheit genießen sollte, entscheidet sich fürs Leiden. Für die Begrenzung. Für die Magersucht.“

Kronen Zeitung

Aron Boks
LUFT NACH UNTEN
Wie ich mit meiner Magersucht zusammenkam und mit ihr lebte
288 Seiten
Premium-Paperback
ISBN 978-3-86265-777-3
Originalausgabe
14,99 EUR (D)
Handsigniert bestellbar vom Autor: [email protected]
Im Verlag: https://schwarzkopf-verlag.info/p/luft-nach-unten-wie-ich-mit-meiner-magersucht-zusammenkam-und-mit-ihr-lebte